Wie bekomme ich schöne Haare?

Wie bekomme ich schöne Haare?

Glanzvolle, kräftige und gesunde Haarstrukturen sind die Merkmale von schönen Haaren. Wer träumt nicht von einer solchen Haarpracht, bei welcher sich das Erscheinungsbild positiv umrahmen lässt und die für neidvolle Blicke sorgt? Allerdings sind schöne Haare nicht von Natur aus gegeben, sondern eher das Resultat von einem optimalen Styling und einer intensiven Pflege. Wie Du hierbei am besten für eine schöne Haarbeschaffenheit sorgst, was Du berücksichtigen musst und auf welchem Weg Du mit schönen Haaren punkten kannst, wir verraten es Dir in unserem heutigen Blogbeitrag.

 

Schöne Haare im Wandel der Zeit

Haare lassen sich jeder Persönlichkeit anpassen und sind so wandelbar wie Modeaccessoires. Das beweist auch die Beauty-Industrie, in welcher seit Generationen immer neue Haartrends zum Vorschein kommen. Das heißt, schöne Haare sind eigentlich nur ein Oberbegriff für eine gesunde Haarpracht mit Ausdruckskraft und Wiedererkennungswert, kein allgemein-gültiges Ideal, welches sich an der Länge oder der Haarfarbe misst. So gibt es Personen, die brünette, lockige Kurzhaarfrisuren als schön empfinden, während andere auf langes, blondes Haar als Inbegriff von schönen Haarstrukturen schwören. Unabhängig davon, welchen Geschmack eine Person in Bezug auf die Haare hat, lassen sich aber durchaus gewisse allgemeine Richtlinien festlegen, welche die Schönheit der Haare kennzeichnen.

So ist schönes Haar immer:

  1. Frei von Haarbruch oder Spliss
  2. Volumenreich
  3. Glänzend
  4. Gut gepflegt
  5. Top gestylt

Waren in manchen Epochen ausschließlich lange Haare ein Symbol von Weiblichkeit erlangte auch der Bob Kultstatus ebenso wie toupiertes Haar, Dauerwellen oder auch frech-verspielte Ponyfrisuren. Heutzutage gibt es innerhalb der Haarstyles kaum eine Grenze, denn sowohl weiche Beach-Waves als auch der mutige Buzzcut sind trendige Frisuren für die Frau mit Modegespür.

 

Tipps für schöne Haare

Schöne Haare zu erhalten ist immer mit etwas Arbeit verbunden, denn nur, wer seine Haare optimal pflegt, wird auch mit einer glanzvollen, gesunden Haarpracht belohnt werden. Wir verraten Dir hierbei einige Tipps, welche Deine Haarroutine optimieren und den Weg zu schönen Haaren ebnen.

 

1. Kräftige Kopfhaut

Um schönes Haar zu erhalten, brauchst Du eine gesunde Kopfhaut. Deshalb empfiehlt es sich, jene regelmäßig durch sanfte Massagen zu stimulieren. Diese sind durchblutungsfördernd und helfen zugleich die Talgdrüsen aktiv zu halten, damit das normale Haarwachstum stattfinden kann. Nicht zuletzt helfen Kopfhautmassagen auch bei der Entspannung, was wiederum als indirekter Beitrag zu weniger Belastungen des Organismus und des Haarwachstumszyklus führt.

 

2. Die passenden Pflegeprodukte

Bei der Auswahl Deiner Pflegeprodukte musst Du stets auf natürliche Artikel achten. Du solltest demnach niemals synthetische Varianten wählen, welche Silikone oder Parabene enthalten. Sie belasten Deine Haare und könnten ihnen, vor allem bei der täglichen Haarwäsche, Schäden zuführen. Besser wäre es, Pflegeartikel mit hochwertigen Inhaltsstoffen zu bevorzugen, die das Haar nicht unnötig erschweren, ihm die ausreichenden Nährstoffe und eine optimale Feuchtigkeit spenden. Außerdem wäre es ratsam, auf die Haarpflege zu achten, die sich der Haarbeschaffenheit anpasst. Das bedeutet, bei feinen Haaren solltest Du auf andere Produkte zurückgreifen, als Personen mit voluminöser Lockenpracht.

 

3. Haare kämmen vor der Haarwäsche

Insbesondere, wenn Du regelmäßig von Stylingprodukten wie Haarspray, Haarfestiger oder Haargel Gebrauch machst, solltest Du Dein Haar vor der Haarwäsche sorgfältig und sanft ausbürsten. Das befreit Deine Haare von sämtlichen Rückständen, unterstützt das Waschen der Haare und das Reinigen von Kopfhaut sowie Haarsträhnen, während Du zugleich dazu beiträgst, dass Dein Haar nach der Wäsche leichter kämmbar wäre.

 

4. Haare niemals nass kämmen

Deine Haare sind im nassen Zustand nicht mehr so widerstandsfähig wie im trockenen und deutlich sensibler gegenüber Haarbruch. Deshalb könnte beim Auskämmen der nassen Haare schneller Spliss entstehen. Es empfiehlt sich daher, das Haar nach der Haarwäsche ganz vorsichtig mit den Fingern zu entwirren und durchzukämmen. Um hierbei keine Schwierigkeiten zu haben, solltest Du einen Conditioner benutzen, ihn für einige Minuten einwirken lassen und dann gründlich ausspülen. Damit verhinderst Du Verknotungen in den Haaren, machst Dein Haar weicher und kannst es leicht mit den Fingern durchkämmen.

 

5. Keine heiße Haarwäsche

Haare sollten niemals mit heißem Wasser gewaschen werden. Denn mit steigender Wassertemperatur wächst auch die Belastung für Deine Kopfhaut. Die Folge davon wäre ein Austrocknen jener und Deine Haare werden spröde. Natürlich musst Du jetzt nicht zwingend auf kaltes Wasser beim Haarewaschen zurückgreifen, denn auch dies wäre nicht besonders förderlich für schöne Haare. In Idealfall wählst Du eine lauwarme Wassertemperatur. Das verträgt Deine Haarstruktur am besten.

 

6. Feuchtigkeit fürs Haar

Die Basis von schönen Haaren ist immer ausreichend Feuchtigkeit. Nutze deswegen wöchentlich hochwertige Haaröle und Kuren wie Kokosnuss oder Jojobaöl, um es sanft in Dein Haar einzumassieren, kurz einwirken zu lassen und dann behutsam auszuspülen. Damit versorgst Du Deine Haare mit zusätzlicher Feuchtigkeit, verhinderst ein Austrocknen und ebnest den Weg zu schönem Haar.

 

7. Behutsames Trocknen

Schöne Haar sind niemals strohig, brüchig oder trocken. Dies würde aber der Fall sein, wenn Du Deine Haarsträhnen regelmäßig mit heißer Föhnluft schädigst. Deswegen solltest Du nach Möglichkeit vollkommen auf das Föhnen verzichten und Dein Haar ganz natürlich an der Luft trocknen lassen. Insofern dies allerdings aus Zeitmangel oder beruflichen Gründen nicht realisierbar wäre, empfiehlt sich ein Föhn-Vorgang auf mittlerer Stufe und mit nur lauwarmer Temperatur. Auch ein spezieller Föhn mit integriertem Infrarotsensor kann helfen, Haarschäden durch die Hitzeeinwirkung zu minimieren und die Schönheit Deiner Haare aufrechtzuerhalten.

 

8. Kein Trockenreiben von nassem Haar

Wenn Du Haare gewaschen hast, ist es eine liebgewonnene Routine, nach dem Handtuch zu greifen und die Haare trocken zu rubbeln. Dies könnte allerdings die sensible Schuppenschicht schädigen und Deinen Haaren den Glanz nehmen. Besser wäre es daher, die nassen Haare ganz sanft mit den Händen über dem Waschbecken auszuwringen und sie danach unter einem Turban leicht anzutrocknen. Hierzu eignet sich am besten ein Handtuch aus Microfaser, weil jenes besonders saugfähig ist und die Haare nicht unnötig aufraut.

 

9. Optimaler Hitzeschutz

Selbstverständlich gibt es Situationen, in denen Du auf ein optimales Styling angewiesen bist. Jenes funktioniert nun einmal nicht ohne Glätteisen, Föhn oder Lockenstab. Damit Du hierbei keine Schäden an Deinen Haarstrukturen in Kauf nehmen musst, wäre es ratsam, einen passenden Hitzeschutz zu verwenden. Sprühe Dein Haar mit jenem Spray im Vorfeld ein und leiste dadurch einen wertvollen Beitrag dazu, Spliss und brüchige Stellen an den Haaren zu vermeiden.

 

10. schonende Haarstylings

Wenn Du Deine Haare mit aufwendigen Frisuren stylen möchtest oder regelmäßig Interesse an einem Farbwechsel Deines Haares hast, solltest Du auf diese Form der Kreativität nicht vollständig verzichten. Wichtig wäre nur, dass Du bei Deinen Frisuren und Färbeaktionen vorsichtig handelst. So empfiehlt es sich, schonende Produkte zu nutzen, die Dein Haar nicht zu sehr angreifen, ihnen im Anschluss an das Färben eine intensive Pflegekur zu gönnen und ein Auffrischen der Farbe nicht in zu kurzen Abständen vorzunehmen. Außerdem solltest Du aufwendige Flechtfrisuren oder stramm-gebundene Zöpfe immer wieder durch offene oder lockere Haarknoten tauschen, damit Deinem Haar nicht zu viel Belastung entgegengebracht wird.

Nicht jeder hat aufgrund seiner genetischen Veranlagung schöne Haare. Jedoch gibt es einige Möglichkeiten mittels einer intensiven Pflege und des passenden Stylings für mehr Haarvitalität zu sorgen, was Deine Haarpracht gesünder und schöner wirken lässt. Weiterhin könnte auch die Einnahme eines Nahrungsergänzungspräparats wie Frummi in Erwägung gezogen werden. Somit wird die ausreichende Nährstoffversorgung für den Organismus begleitet, was zur Aufrechterhaltung normaler Haarstrukturen ohne die Belastungen einer Mangelerscheinung beiträgt. In dem Zusammenhang gelingt es, die normale Haarbeschaffenheit zu unterstützen. Eine Basis, aus der heraus Du mit den erwähnten Tipps sicher Dein Ziel einer schönen Haarpracht erreichen könntest.

 

Von Christina Treu –

aktualisiert am 17. März 2022 

Christina Treu

Redaktion Frummi

Christina Treu schreibt seit Mai 2019 für Frummi. Sie ist ambitioniert immer die besten Quellen zu prüfen und die qualifiziertesten Texte für unsere Kunden zu verfassen.

Linkedin

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.